Flachware.de
 

Jorge Castellanos

http://jorgecastellanos.tk/
http://turbokubismus.wordpress.com/











Turbokubismus
in Zeiten des Turbokapitalismus


Y para asegurar mi vida me enamore de la muerte
... Um mich meines Lebens zu vergewissern, verliebte ich mich in den Tod
y tuve tan buena suerte que actualmente es mi querida
und ich hatte ein solches Glück, dass er mein Geliebter geworden ist
y ahora me siento mas fuerte porque la tengo parida.
jetzt fühle ich mich stärker, weil ich ihn auf die Welt gebracht habe.

Pepe Ramos, mexikanischer Musiker


Man spricht vom Tod der Kunst, vom Tod der Malerei, vom Tod der Moderne. Was bleibt? Nur ihre Relikte.

Die Moderne Kunst ist obsolet geworden. Sie besteht aus Kadavern, die einer bereits vergessenen Geschichte angehören, Ruinen aus einer für die aktuelle Kunst unverständlichen Vergangenheit. Sie hat ihren provokanten Beigeschmack verloren und ist zum dekorativen Element von Bürogebäuden großer Unternehmen und Parks geworden. Wenn die Moderne Kunst tot ist, muss sie tot gezeigt werden, damit sie ihren Anspruch als Kunst neu erheben kann und die Möglichkeiten ihrer Ausdrucksformen wertgeschätzt werden. Sie soll in ihrer Schrecklichkeit gezeigt werden, um ihren schmuckstückhaften Charakter auszumerzen.

Mein Werk beruht auf den Überresten der Modernen Kunst, die in den Zusammenhang der Wirklichkeit des zeitgenössischen Mexikos gestellt werden - der Ausdruck der Gewalt durch die Form: zerstückelte menschliche Körper neben den Überresten der Modernen Kunst. Auf diese Weise wird für mich Moderne Kunst wieder aktuell. Sie ist brutal, sie nutzt die Möglichkeiten der Ausdrucksform bis zu ihrer Vergewaltigung und erzählt so die Geschichte eines modernen Massakers.

In meiner Arbeit möchte ich neue Möglichkeiten der Ausdrucksform suchen. Deshalb habe ich mich auf die Moderne Kunst konzentriert, denn eine ihrer wichtigsten Anliegen war das Studium der Form. Aus dem selben Grund habe ich mich auch mit der Topologie, einem Teilgebiet der Mathematik, beschäftigt. Sie widmet sich den Eigenschaften mathematischer Objekte, die unter stetigen Deformationen erhalten bleiben. Solche Deformationen kann man sich im Wesentlichen als Streckungen vorstellen. So kann ich die Körper manipulieren, ohne dass sie ihre eigene Natur und ihre zahlreichen charakteristischen Elemente verlieren.

Turbokubismus ist der Doppelgänger des Kubismus, der aber im Gegensatz zu Terminator in die Zukunft reist um das Phantom Picassos zu rächen.

Debemos aprender a recordar el futuro.
Wir müssen lernen, uns an die Zukunft zu erinnern.

Jorge Castellanos
25.12.2011
München                                               Deutsche Übersetzung: Ulrike Kolbinger




Jorge Castellanos  


Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München
ab 2008. Klasse Oehlen.

Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 29.04.2012.


E-Mail an Jorge Castellanos

Ein Bild oder Video
von Jorge Castellanos zu Facebook hinzufügen >>






Flachware.de durchsuchen:


Zurück zur Übersicht:
Aktuellste Profile zuerst anzeigen


Stichwortsuche:
Malerei  Installation  Fotografie  Sonstiges





 


Nachricht senden an Jorge Castellanos:





 

Startseite | zurück nach oben | über Flachware.de Login / Seite bearbeiten