Flachware.de
 

Julia Wallner

Studium an der adbk seit 2003
Klasse Wähner, Projektklasse Römer




Stefan Römer muss bleiben.

Wir fordern das Rektorat dazu auf den Vertrag zu verlängern.



Das Projektstudio für Neue Medien ist als einzige klassenübergreifende und gleichzeitig professoral geführte Einrichtung ein zentraler Austauschpunkt für Studierende mit gleichen Interessen jenseits ihrer Klassenverbände.

Stefan Römer gelang es in den letzten 5 Jahren, vielen Studierenden der Akademie zeitgenössische Medientheorie, künstlerische und akademische Forschung, Konzeptkunst und Popularkultur näher zu bringen.
Für drei Ausstellungen und fünf Publikationen des Magazins „terrain vague“ arbeitete er intensiv über Monate mit StudentInnen  inhaltlich, praktisch und kuratorisch zusammen.
Mit seinem Film „Conceptual Paradise“ erhielt er Einladungen in Museen, zu Filmfestivals und Kunsthochschulen in Europa, Asien, Nordamerika und Australien. Er gilt als Experte im Bereich der Konzeptkunst und des Fake.

Stefan Römer konnte bei vielen Studierenden initiale Impulse setzen.
Er ist ein Gewinn für die Akademie.

___________________________________________________________________________________________________

«I hope it is as underground as possible» Granada 2007 1von5
alle unter:  http://www.flickr.com/photos/9468629@N07/



So kann man das nicht sehen, das sind die moralischen Prinzipien die das System einem beigebracht hat. Auf Sacromonte, in den Höhlen, da brauchst du eine ambivalente Moral, oder am besten gar keine, sonst machst du nur deine Psyche kaputt. Und was willst du, du tust ja keinem was, du gehst keinen an. Die geben alle freiwillig und am Ende geben sie gerne und drum machst du damit was Gutes, denn die fühlen sich gut und großzügig und erleichtert und menschlich und so.

One can´t see it like that. These are the moral principles which we learnt by the system. On the hills of Sacromonte, down in the caves you need an ambivalent moral or even best any at all. Otherwise you seriously damage your psyche. And what´s your problem. You don´t do any harm to anyone.They all give voluntarily and in the end they do it with compassion and that´s the reason why your acting good since then they feel good and generous and released and human and so on.

No se puede ver así, esos son los conceptos morales que nos enseñó el sistema. Sobre Sacromonte, en las cuevas, necesitas una moral ambivalente, o aún mejor ninguna, sino rompes tu psique. ¿Y que quieres? No molestas a nadie, no atacas a nadie. Todos dan voluntariamente y al final regalan con gusto y por eso haces algo bueno con eso, porque se sienten buenos y generosos y aliviados y humanos y así.

mehr unter
http://www.juliawallner.org
http://www.klasse-waehner.de/doku.php?id=wallner:julia_wallner


Julia Wallner  


Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München
ab 2003. Klasse Wähner.

Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 13.07.2009.


E-Mail an Julia Wallner

Ein Bild oder Video
von Julia Wallner zu Facebook hinzufügen >>






Flachware.de durchsuchen:


Zurück zur Übersicht:
Aktuellste Profile zuerst anzeigen


Stichwortsuche:
Malerei  Installation  Fotografie  Sonstiges





 


Nachricht senden an Julia Wallner:





 

Startseite | zurück nach oben | über Flachware.de Login / Seite bearbeiten