Flachware.de
 

Natalie Wild

"Artist in Residence" beschreibt eine Reihe von Arbeiten bei der zur Ausstellungseröffnung eine oder mehrer Personen engagiert werden, welche in der Funktion ihres Berufsstandes in Aktion treten.

© Natalie Wild



Hier zu sehen
"expectations in between" #1, 2010
"morgen tagsüber" #2, 2010
"80 sec. schalalla" #3, 2010
"anabol" #4, 2010
"des Seemanns Braut ist die See" #5, 2011
"checkin' out" #6, 2011
"suncruiser" #7, 2011
















"suncruiser" #7, 2011,
performed K. Cordes, kuratiert von Michael Glasmeier und René Block,
Galerie Dechanatstraße Bremen




"suncruiser" #7, 2011,
performed K. Cordes, Galerie der Dechanatstraße Bremen
kuratiert von Michael Glasmeier und Renè Block


























"checkin'out" #6, 2011,
performed Escaflow, Galerie Dechanatstraße, Bremen




























"des Seemanns Braut ist die See" #5, 2011
HfK Bremen
Ein Seemannschor aus Vegesack trat zur Jahresausstellung der HfK Bremen in den langgestreckten Fluren auf.
































"anabol" #4, 2010
Überseehafen Bremen

Während der Ausstellung "Klodike River habe ich einen Bodybuilder engagiert, der seine Wettkampfkür präsentierte. Ausstellungort war eine ehemalige Frachtlagerhalle






























"80 sec. schallala" #3, 2010
Jahresausstellung der AdBK, München

http://youtu.be/VbvB4aMEEx4

Für die Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste München engagierte ich den Alleinunterhalter Ulrich Stadter, der im Fahrstuhl des Altbaus die größten Hits aus der Rock- und Popgeschichte spielte.
























"morgen tagsüber" #2, 2010,
Kunstmeile Mainburg

Während der Kunstmeile Mainburg wurde ein Solarium im EIskeller einer Ehemaligen Brauerei platziert, ab und zu wurde es von einer jungen Frau besucht.








der Tag danach
(Fotografie: Julika Rosina Meyer)





























"expectations in between" #1,2010,
Klasse Takeoka in der Gruppenausstellung pilotprojekt 8, Düsseldorf-Eller























o.T. - Zuckerwand 172cmx40cm,Deckenhöhe 172cm 2009, Ostrale Dresden














endless deal 2009, Zuckerwand 172cmx40cm, Gartenhaus der Akademie, München
















Lebenslauf
1979       geboren in Montabaur

2002- 2005 Ausbildung zur Holzbildhauerin

seit 2005  Studium Bildhauerei
           Hfk Bremen,bei Prof. Yuji Takeoka

seit 2010  Studium Bildhauerei
           AdBK München, bei Prof. Magdalena Jetelová

2006- 2008 Croupier im Casino Bremen

seit 2008  Stipendium des Cusanuswerks

Ausstellungen

2010  "Kunstmeile" Mainburg
      "pilotprojekt" Düsseldorf
      "Hochschultage" HfK Bremen
2009  "Kunstfrühling" Bremen
      "prototypisch" zusammen mit Anna Krammig
      "Ostrale" Dresden
2008  "Auswahlausstellung des Cusanuswerks", städtische Galerie Bremen
      "performing crime", Finanzamt Bremen
2007  "le phantasiederderanderen", Räumlichkeiten des Bauunternehmens Bockmeyer, Bremen
      "Klasse Takeoka" Ellerbahnhof, Düsseldorf


Natalie Wild  


Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München
ab 2009. Klasse Jetelova.

Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 13.09.2011.


E-Mail an Natalie Wild

Ein Bild oder Video
von Natalie Wild zu Facebook hinzufügen >>






Flachware.de durchsuchen:


Zurück zur Übersicht:
Aktuellste Profile zuerst anzeigen


Stichwortsuche:
Malerei  Installation  Fotografie  Sonstiges





 


Nachricht senden an Natalie Wild:





 

Startseite | zurück nach oben | über Flachware.de Login / Seite bearbeiten