Flachware.de
 

Sarah Lehnerer

www.sarahlehnerer.de


UPCOMING:

http://www.kunstvereingoettingen.de

Sarah Lehnerer

SOFT . STRANDS . CHICKS





_______________________________________________________________________________________________


PAST:



Eröffnung

Jahresgaben 2016

Der Kunstverein München lädt ein zur
Eröffnung der jährlichen Jahresgaben-Ausstellung
am Freitag, 2. Dezember 2016, ab 19 Uhr,
mit einer Performance um 22 Uhr
und anschließendem DJ Set von 岳恩 und Daniel Door.

Das PDF mit allen Arbeiten der Jahresgaben 2016 steht zum Download bereit.

http://www.kunstverein-muenchen.de


_______________________________________________________________________________________________





Freitag den 2. Dezember 2016, 19.00 Uhr
Ismaninger Str. 106


PAUL SCHATZ – UMSTÜLPUNG
OLOID UND UMSTÜLPBARER WÜRFEL

Ausgangspunkt der Ausstellung UMSTÜLPUNG ist die Erfindung des Oloid von Paul Schatz.
Das Oloid ist einer der wenigen bekannten Körper, die über ihre gesamte Oberfläche abrollen. Die Abrollbewegung des Oloid ist eine reale Umstülpung der Fläche. Das Oloid gilt als Plausibilitätsnachweis für die von Paul Schatz begründete Inversionskinematik.

Unsere Dezemberausstellung wird von VERA KOPPEHEL und MAARTEN GÜPPERTZ, Basel mit einer Performance und einer Komposition von HANS-PETER JAHN eröffnet. Im Anschluss findet ein Gespräch zur UMSTÜLPUNG statt.

Die Ausstellung ist eine Hommage an Paul Schatz. Es werden thematisch bezogene Editionen, Multiples und Originale von verschiedenen Künstlern gezeigt. Während der Eröffnung und der zweiwöchigen Ausstellungsdauer können die ausgestellten Werke, Editionen, Multiples und Serien der Künstler käuflich erworben werden.

„Wenn man etwas umstülpt, wenn man einen Würfel umstülpt und exakt jeden Punkt des Würfels verfolgt, geht man durch das Unendliche, durch den Kosmos, man bewegt alles.“ Paul Schatz

TEILNEHMENDE KÜNSTLER

PAUL SCHATZ
OLAFUR ELIASSON
JAN ALBERS
HANSJÖRG DOBLIAR
MANUEL GRAF
STEFAN HUNSTEIN
ANGELIKA BARTHOLL
VOLKER BEHREND-PETERS
MARCUS BERKMANN
ELKE DREIER
FLORIAN ECKER
SABINE EFFINGER
JONATHAN FISCHER
ANNA FRYDMAN
ULRICH GEBERT
SHINAE KIM
YUTIE LEE
SARAH LEHNERER
GÜNTER NOSCH
BERTHOLD REIß
PETER RISS
ANGELA STIEGLER
ALEX TRESPI
ANNE PINCUS
OLAF PROBST
STEFANIE UNRUH

Die Ausstellung findet in Kooperation mit JULIA MAIER statt.

Vernissage: 2.12.2016 um 19 Uhr
Finissage: 16.12.2016 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer 3.12. – 16.12. 2016
Öffnungszeiten: 15 – 19 Uhr
Ismaninger Str. 106
81675 München

Zur Finissage am 16.12. um 19 Uhr findet ein Gespräch mit TOBIAS LANGSCHEID, dem Enkel von Paul Schatz statt.

Siehe auch: http://www.paul-schatz.ch/fileadmin/files/Downloads/OLOID_Pressemappe_2013_Januar_WEB.pdf




_______________________________________________________________________________________________



IMAGES, I SEE SYMPTOMS NO REFLEXIONS*



Einzelausstellung anlässlich der Verleihung des "Preis für junge Kunst" des Kunstklub 13 an Sarah Lehnerer.


SARAH LEHNERER
images, I see symptoms no reflexions*

24. NOVEMBER 2016 → 15. JANUAR 2017

ERÖFFNUNG
23. NOVEMBER 2016  
19:00 UHR

Halle der PLATFORM
Kistlerhofstr. 70 → Haus 60 → 3. Stock
81379 München

Die bereits mehrfach ausgezeichnete Künstlerin Sarah Lehnerer und diesjährige Preisträgerin des Kunstclub 13 e.V. wird ihr Konzept einer multimedialen Rauminstallation, das sie im Mai vor der Jury vorgestellt hat, in der Halle der PLATFORM umsetzen.

Die interdisziplinär arbeitende Künstlerin untersucht mit forschendem Blick den Umgang mit Bildern, Texten, Räumen und Konstellationen und deren spezifischen Verhältnisse innerhalb verschiedener Systeme. Dabei interessiert sie sich für Strukturen, die erst durch Kombinationen entstehen und ein Dazwischen sichtbar machen. In ihrer künstlerischen Arbeit verbinden sich verschiedene Medien und Produktionsprozesse: Lehnerer arbeitet in Zyklen, in denen unter einer Überschrift – einem Chapter – Werkgruppen gebündelt werden, die Videoarbeiten (u.a. Musikvideos), Drucke, Zeichnungen, Skulpturen, aber auch Zines beinhalten, in denen Texte publiziert werden.
Für ihre Rauminstallation entwickelt und produziert die Künstlerin u.a. einzelne Bestandteile wie Skulpturen, Frottagen aus Gips sowie ein Video, für das sie mit den Künslter_innen Juno Meinecke und Felix Leon Westner zusammen gearbeitet hat.

Zur Eröffnung sprechen die Künstlerinnen
Sarah Lehnerer und Juno Meinecke.
Konstantin Lannert moderiert.


Foto: Sarah Lehnerer, How many suns do you see?, 2016


_______________________________________________________________________________________________





hearzliche Invitation zu Buck der Caveaux om 15555555.10101010.201616 om 16:06.!!

The Nome un lö Biald Sinn Host 4 Zartde Verhältnisse der G-nerration G-nerrad´or(e) umhüllt of Shirts dä wärmenden o(h)ne- Dizziplin Goisd.
Thankx für die Wires des-sich-in-der-Caveaux-befindenden. Diese Beziehungen sind ihr exacdes Geschenk, die Choice makkt Sinn om Blayz. Tscheck itt Aud!!!

$!?§ Cerith Wyn Evans hosts Elin Gonzalez $!?§ Giovanni Bellini hosts Aline Zeltner $!?§ Helena Petrovna Blavatsky hosts Stefan Banz $!?§ Lew Nikolajewitsch Tolstoi hosts Caroline Bachmann $!?§ Elaine Sturtevant hosts Cédric Eisenring $!?§ Aaliyah hosts Jan-Ole Schiemann $!?§ Isa Genzken hosts Othmar Farre $!?§ Judith Butler hosts Aaron Ritschard $!?§ Jo Baer hosts Christian Rothmaler $!?§ Aby Warburg hosts Jannis Marwitz $!?§ Albrecht Dürer hosts Chantal Kaufmann änd Anne Gruber $!?§ Pierre Klossowski hosts Laura Stocker $!?§ Gucci Mane hosts Mia Sanchez $!?§ Catherine Malabou hosts Matthias Sohr $!?§ Rosa Bonheur hosts Mathias Ringgenberg $!?§ Aby Warburg hosts Sarah Lehnerer $!?§

$!?§ (e)spiritual plage club $!?§
$!?§ 1094 Paudex $!?§ Chemin de la Verriere 8 $!?§
$!?§ 15.10.2016666 $!?§ 16:03-20:02 $!?§

Via freuen uns auf Eua Komme:
PEACCE
$!?§ 4 All: RAPS aka. Rosa Antonia Philipp




_______________________________________________________________________________________________




k hybrid




http://khybrid.com/2016/

https://www.instagram.com/k.hybrid/

K 2016 will be a 5 day symposion in Athens, Greece
K 2016 is hosted and supported by the project space Circuits & Currents
K 2016 is supported by ifa Institute for International Cultural Relations Art Funding, Germany

23/09 arrival
24/09
25/09
26/09‪ OPENING‬
‪
27/09‪ symposion‬
‪
28/09‪ symposion‬
‪
29/09‪ symposion‬
‪
30/09‪ FINALE
01/10
02/10 departure

The artists initiative K investigates how young, contemporary researchers from varying fields can work together to invent and create new formats for artistic, collaborative productions. Since 2013 K has become a forum for collaboration and transnational communication. K aims an unceasing agency for collective, political and social action in times of an increasing individualism in the present, capitalist, neoliberal society. K is a hybrid where diverse positions are articulated and confronted with each other. K never had a theme but consists of different and variable identities, shapes, codes and styles defined each time through its participants. K in Athens wants to be a vase that splits and every night is put together again. It might get more difficult, night by night.

Come and join the first night on Monday 26 September 2016 and get to know K!

Circuits & Currents
Notara 13 & Tositsa, Exarchia,
Athens, 106 83
Greece

Participants:
Nicky Analyti
Helin Alas
Maximiliane Baumgartner
Isabel Bredenbröker
Augustine Le Coutour
Manolis Daskalakis-Lemos
Vasileia Dereli
Dimitra Dimopoulou
Jessica Yanti Dunleavy
Anita Edenhofer
Anastasia Efstathiadi
Samuel Ferstl
Philipp Gufler
Byron Kalomamas
Ylena Katkova
Paula Kohlmann
Sarah Lehnerer
Veronica Malagon
John Mour
Matthias Numberger
Mirja Reuter
Lennart Boyd Schürman
Franca Scholz
Barbara Spiller
Angela Stiegler
Felix Leon Westner  


_______________________________________________________________________________________________



KATALOG-RELEASE & AUSSTELLUNG

http://www.bbk-muc-obb.de/debutanten-4/

Eröffnung: Donnerstag, 08. September 2016, 19-22 Uhr

Ausstellungsdauer: 09. September – 02. Oktober 2016

Öffentliche Führung mit Anja Lückenkemper: Freitag, 16.09. um 16 Uhr

OPEN ART 09. – 11. September 2016 – am 9. September bis 21 Uhr geöffnet!

Maximilianstraße 42, 80538 München



© Sarah Lehnerer


_______________________________________________________________________________________________





http://zkm.de/event/2016/09/aby-warburg-mnemosyne-bilderatlas
Eröffnung: 31.08.2015
ZKM Karlsruhe


Aby Warburg. Mnemosyne Bilderatlas
Rekonstruktion – Kommentar – Aktualisierung

1.9.–13.11.2016
Eröffnung: 31.8.2016, 19 Uhr
ZKM | Karlsruhe
Zu seinem 150. Geburtstag zeigt das ZKM | Karlsruhe eine vollständige Rekonstruktion des Bilderatlas von Aby Warburg. Der Kulturwissenschaftler Warburg (1866 – 1929) entwickelte dieses umfassende und ungewöhnliche Instrument in seinen letzten Lebensjahren. Aufgrund seines plötzlichen Todes blieb das Werk jedoch unvollendet. Es vergingen mehrere Jahrzehnte ehe Warburgs Spätwerk in das Bewusstsein der Forschung rückte.

In der von Roberto Ohrt und Axel Heil (8. Salon Hamburg) kuratierten Ausstellung werden alle 63 Bildtafeln in einer 1:1-Rekonstruktion gezeigt, erstmals verbunden mit einem Kommentar zu jeder Tafel, der die Erkenntnisse aus Warburgs Schriften mit einer detaillierten Analyse seiner Bildsprache zusammenführt. Zusätzlich wird das Instruments „Bildtafel“ künstlerisch aktualisiert: 13 Tafeln, die von KünstlerInnen eigens für die Ausstellung erstellt werden, u. a. von

Paul McCarthy
Linda Fregni-Nagler
Andy Hope 1930
Albert Oehlen
Tal R
Elfie Semotan
Sarah Lehnerer
Olaf Metzel
Christian Vind
Jannis Marwitz
Jochen Lempert
Matt Mullican
Peter Weibel

Zur Eröffnung sprechen:
Prof. Dr. h.c. mult. Peter Weibel Vorstand des ZKM
Dr. Roberto Ohrt Forschungsgruppe Mnemosyne

Warburg ging es um das „Weiterleben der Antike“ auf dem Boden der europäischen Kultur. In der offenen Struktur seiner Bildersysteme dechiffrierte er, wie Bilder und Gesten über Kulturen und Zeiten hinweg transportiert wurden – auf den ersten mobilen Bildmedien wie Teppichen und Druckgrafiken, von ihm „Bilderfahrzeuge” genannt. Er brachte schwarz-weiße fotografische Reproduktionen von Kunstwerken aus den unterschiedlichsten Stilepochen auf schwarzem Untergrund in Konstellationen, die bis dato unbekannte inhaltliche Bezüge schafften. Als erster Medienwissenschaftler erweiterte Warburg die Kunstgeschichte der Meisterwerke um den Bereich der Mode, Werbung und Alltagskultur.

Die Ausstellung findet statt in Kooperation mit dem 8. Salon Hamburg und dem Kulturraum St.Gallen.


_______________________________________________________________________________________________



http://curatedbyweekly.com



15.08.16
22:22 Uhr
Karl-Marx-Platz 18, Berlin


_______________________________________________________________________________________________






http://www.memphismemph.is/what-the-hell-is-up-to-us/

WHAT THE HELL IS UP TO US?

Subjektivierung, New Materialism und der Aufstieg des Unmenschlichen

Sarah Lehnerer / Dominik Mayer / Johannes Siegmund / Alain Volpe

Ausstellung
29/6–28/7 2016

Eröffnung
28/6 2016 19:00

Das 21.Jh. stellt uns vor Probleme mythischen Ausmaßes. Sei es der Klimawandel, der Neoliberalismus, der Sicherheitswahn, die Grenzregime oder die Finanz- und Wirtschaftskrise: Überall stoßen wir auf monströse Maschinen, die von kleinsten Partikeln bis zu globalen Strömen und Bewegungen reichen. In ihnen verschränken sich natürliche und kulturelle, individuelle und gesellschaftliche, lokale und globale Mechanismen zu wirkmächtigen Netzwerken.
Diese Maschinerien sind mit den Mitteln der nationalen Parteienpolitik kaum zu kontrollieren. Seit das Internet unser Leben durchzieht, gibt es auch immer weniger Möglichkeiten vor ihnen ins „Private“ zu fliehen. Müssen wir uns also in die monströsen Maschinerien integrieren? Oder können neue politische Strategien jenseits der Alternativlosigkeit ausgearbeitet werden? Wie öffnen wir einen Möglichkeitsraum für Handlung? Wie können wir unsere Institutionen navigierbar machen? Welche Existenzweisen müssen entworfen werden, wenn neue Technologien, Dinge oder Naturphänomene nicht nur passiver Inhalt politischer Debatten sind, sondern sie aktiv lenken? Was steht auf dem Spiel, wenn zunehmend Affekte von sozio-politischen Praktiken kontrolliert oder von kapitalistischen Kräften einverleibt werden? Wie können wir Subjektivität in einem Universum neu begreifen, in dem Materie nicht nur passive und träge auf ihre Formung wartet, sondern mitten in uns vibriert?

Die Ausstellung nimmt diese großen philosophischen Fragen als Aufschlagpunkt, ohne dabei in einen resignierten Katastrophismus zu verfallen. Die Künstler_innen komponieren mit affektiven, technologischen, dinglichen und sozio-politischen Dynamiken und fragen gleichzeitig nach kritischen Instrumenten und spekulativen Zukünften.

Sarah Lehnerer, Dominik Mayer, Johannes Siegmund und Alain Volpe studierten gemeinsam im Master in Critical Studies, einem Programm der Akademie der bildenden Künste Wien. Sie leben und arbeiten zwischen Zürich, Wien und Berlin.


_______________________________________________________________________________________________



Vortrag an der HBKsaar zusammen mit Franca Scholz, Kunsthochschule Saarbrücken
25.05.2016

http://www.hbksaar.de/aktuell/news/news-lesen/article/to-paaarty/


_______________________________________________________________________________________________



Open House der Karl Schmidt-Rottluff Finanlist_innen Ausstellung im Kühlhaus Berlin





_______________________________________________________________________________________________



https://www.mumok.at/de/events/bluehendes-gift

Buchpräsentation
Donnerstag, 10. September 2015 bis Sonntag, 24. April 2016


Larry Rivers
Frank O’Hara, 1956
Bleistift auf Papier
45 x 37 cm
Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, erworben1974


Buchpräsentation zu:
Blühendes Gift. Zur feministischen Appropriation des österreichischen Unbewussten

Die gleichnamige Sammlungspräsentation wurde von Studierenden und Lehrenden des Programms Master in Critical Studies der Akademie der bildenden Künste kuratiert. Anlässlich dieser Ausstellung publiziert das Herausgeber_innenteam ein Buch, das – über eine Dokumentation hinaus – Einblicke in die methodische und inhaltliche Herangehensweise seiner kuratorischen Tätigkeit gibt.

Mit Texten von Diedrich Diederichsen, Marius Ertelt, Jannik Franzen, Ruth Lang, Sarah Lehnerer, Inka Meissner, Constanze Ruhm, Juliane Saupe, Flora Schausberger, Angela Strohberger, Alain Volpe, Sara Wahl



_______________________________________________________________________________________________



P.o.W. is happy to announce our participation at ARTGENÈVE 2016!

We will show new works by Sarah Lehnerer at the section "Institutions invitées", Booth D21.





28.-31. January 2016
Hall 2 of palexpo, Geneva
12.00-20.00
Booth D21

http://www.princeofwales.de



_______________________________________________________________________________________________



https://www.mumok.at/de/node/25861

Screening: You‘ve Seen Me Before Between Appropriation and Déjà-vu
Mittwoch, 04. November 2015, 19:00
mumok Kino, Wien

Projections & Performances by Students of the Class in Art and Media at Vienna Academy of Fine Arts
During their exhibition curating project Prosperous Poison. On the Feminist Appropriation of the Austrian Unconscious, students of Constanze Ruhm’s class in art and media at the Vienna Academy of Fine Arts created films and performances that refer to various artworks in the mumok collection. The results of their exploration of works from classical modernism to the present range from projection to performance and will be shown in two evenings at mumok cinema.

With  works by Cana Bilir-Meier, Dmytro Fedorenko, Johannes Gierlinger, Ipek Hamzaoglu, Jessyca R. Hauser, Philipp Hauss, Elisabeth Kihlström, Lisa Lampl, Sanja Lasic, Sarah Lehnerer, Marlene Maier / Michael Simku, Ulrich A. Reiterer, Christiana Perschon, Lilly Pfalzer / Sergio Valenzuela, Lisa Stuckey, Katharina Swoboda, Lorenz Troebinger, Julija Zaharijević, ZAVOLOKA und Julia Znoj.


_______________________________________________________________________________________________



State of Concept, Athens
http://www.stateofconcept.org

shows:

© Sarah Lehnerer

Of other places

curated by Myrto Katsimicha

September 26 – November 7 2015
Opening September 25, 8 pm

Featured artists: Hans Op de Beeck, Melissa Bugarella, Filipa César, Anahita Razmi, Hito Steyerl, João Onofre, Samuel Ferstl & Sarah Lehnerer

State of Concept is pleased to present its first series of film screenings featuring works of international artists, entitled Of other places.

The exhibition investigates the notion of space through the medium of video and explores alternate ways of constructing our spatial consciousness within a given setting.

This series of screenings came together as a reflection on Michel Foucault’s seminal piece ‘Of Other Spaces: Utopias and Heterotopias’ which was followed by a short study on key aspects about the theory of space. Considering the idea of space, not as a unified concept but rather as a set of heterogeneous elements, the selected films represent real and unreal places or fragments of space, that invite the viewer to search for the co-existing values that form their meaning.

Each of the films presented here can be seen as an ‘heterotopia’. These are recognizable places – common places – that live by their very own qualities beyond time. Deviating from the ordering patterns that organize our being, we find ourselves immersed when simultaneously retaining a certain distance.

These other places – mental and physical – propose a different reading of the settings, which we are often familiar with and which constitute the variants of space.  Our spatial tactics may vary, thus creating different perspectives. However, only when we adhere to space are we able to generate new images of the world that surrounds us. These common places invite us to further reflect on the way we construct our memory of the space, on the way we link to it and finally on the way we choose to inhabit it. We can then perhaps learn how to pass from one space to the other without ‘bumping ourselves’.


_______________________________________________________________________________________________



Shades of Beige
A One Night Show



Christin Berg,
Everett Glenn,
Sarah Lehnerer,
Anja Manfredi,
Rebecca Erin Moran,
Carlos Vasconcelos


Curated by Bernhard Rappold,
Thanks to Nikolaus Weinmann

26.08.2015, 19:00 - 23:59 Uhr,
Obere Amtshausgasse 16
(Diskret Top 1A)
1050 Wien


_______________________________________________________________________________________________


Tacker, Galerie der Künstler, München

Vorauswahl für die Ausstellungreihen „Debutanten“ und „Die ersten Jahre der Professionalität“ 2016

Zum dritten Mal zeigt der BBK München und Oberbayern die eingereichten Arbeiten für die Jury der beiden Nachwuchsreihen „Debutanten“ und „Die ersten Jahre der Professionalität“ öffentlich.

Helin Alas  .  Zobeir Nawid Afzali  .  Jakob Egenrieder  .  Daniel Engelberg  .  Ben Goossens  .  Matthias Hirtreiter  .  Markus Lutter  .  Matthias Numberger  .  Fumie Ogura  .  Minyoung Paik  .  Sarah Lehnerer  .  Thomas Silberhorn  .  Elke Dreier  .  Alexis Dworsky  .  Lukas Kindermann  .  Daisuke Ogura  .  Thomas Splett  .  Angela Stiegler  .  Felix Leon Westner  .  Jessica Zaydan  .  Kirsten Zeitz  .  Carsten Nolte


_______________________________________________________________________________________________


http://www.khybrid.com/2015/

K 2015, Symposium & Ausstellung, Studio 2046, Berlin



_______________________________________________________________________________________________



artificial labor. der kunstarbeiter und seine produktion.



http://www.kunstpavillon.org/archiv/2015/Artificial_Labor.pdf
https://aufkunst.com/2015/02/10/artificial-labor-kunstpavillon/


Felix Leon Westner feat. Bernhard Rappold
Sarah Lehnerer
Amedeo Polazzo
Franziska Kabisch und Laura Nitsch Angela Stiegler
Samuel Ferstl

kuratiert von Konstantin Lannert
Zur Ausstellung entsteht ein Podcast

Eröffnung:
Donnerstag, 05.02.2015, ab 19.00 Uhr, Performance ab 20.15 h
Ausstellung:
Freitag, 06.02.2001 - Sonntag, 01.03.2015
Öffnungszeiten:
Di – Sa 13 – 19 Uhr
So und Feiertags 11 – 17 Uhr Montags geschlossen


_______________________________________________________________________________________________



COMMUNICATION VIA MOUNTAIN CRYSTALS – PUBLIKATION


Buchveröffentlichung
13. Dezember 2014, 19 Uhr

2012: Es existiert ein mündlich überlieferter Mythos, der von Menschen in uralten Zivilisationen erzählt, die über die Strukturen von Bergkristallen kommunizierten und so zeitgleich global zu Ideen kamen. Er ist der Ausgangspunkt für eine Ausstellung von Sarah Lehnerer und Felix Leon Westner im Projektraum LOTTE in Stuttgart. Sie untersuchen wissenschaftliche und spirituelle Ansätze des Mythos, dazu entwickeln sie Arbeiten mit unterschiedlichen Versuchsansätzen. Statt einer Antwort finden die Besucher Prozesse und ein freies, nicht enden wollendes Spiel unterschiedlicher Strukturen und Kombinationen.

2014: Wie im dreidimensionale Projektraum so soll man sich auch im Buch von einer vorgegebene Leserichtung lösen. Im Hin- und Herblättern werden gefundene und speziell dafür verfasste Texte miteinander und mit Bildern der Arbeiten von Lehnerer und Westner verbunden. Es ergibt sich ein wucherndes, lebendiges Geflecht aus Verknüpfungen, Querverweisen, Assoziationen und Interpretationen und damit jedes Mal eine neue Lektüre. Aus Desorientierung und dem Mut sich darauf einzulassen, entsteht ein neuer Weg, denn: Alles ist mit allem verknüpft und alles kommuniziert miteinander.

Künstler:
Sarah Lehnerer / Felix Leon Westner

Autoren:
Florian Duffe, Claudia Hahn, Daniel Herleth, Daniel Horn, Paula Kohlmann, Katja Lell, Ariane Lemme, Nils Moschüring, Nora Moschüring

Konzept:
Sarah Lehnerer / Felix Leon Westner / Nora Moschüring

Grafik:
Leonard Herrmann

Mit freundlicher Unterstützung von Akademie Schloss Solitude


_______________________________________________________________________________________________



Jahresgaben 2014, Kunstverein München
http://www.kunstverein-muenchen.de


_______________________________________________________________________________________________



Jahresgaben 2014, Galerie Foe, München
http://www.galeriefoe.com


_______________________________________________________________________________________________


http://2014.viennaopen.net/events/angewandte-akzeleration/

Angewandte Akzeleration
SONNTAG, 19.10.2014, 11:00 UHR
ORT: MOBILES STADTLABOR
Karlsplatz / 1040 Wien


WORKSHOP UND OPEN LECTURE PERFORMANCE VON ARMEN AVANESSIAN, HELEN HESTER, SARAH LEHNERER, NICK SRNICEK, CHRISTOPHER THOMAS, ALAIN VOLPE, JOHANNES SIEGMUND, DOMINIK MAYER


_______________________________________________________________________________________________



Debütantenausstellung
Preisträger der Diplompreise 2014
AdbK München




_______________________________________________________________________________________________



Diplomausstellung
AdbK München
Eröffnung: 04.02.14
Ausstellung MI - FR 14:00 - 20:00 SA & SO 12:00 - 20:00


_______________________________________________________________________________________________


Plus Jamais Seul
STANDARD



We are very happy to invite you to PLUS JAMAIS SEUL’s show, the very last opening of STANDARDS, next Tuesday 17th from 6:30PM, at STANDARDS (2 rue des portes Mordelaises, Rennes, FR).

www.standards-expositions.com


_______________________________________________________________________________________________



Jahresgaben 2013, Kunstverein München
http://www.kunstverein-muenchen.de


_______________________________________________________________________________________________



K 2013, Symposium & Ausstellung, Haid und Neu Str. 6 RGB, Karlsruhe


_______________________________________________________________________________________________




NEW WORLD MONKEYS
Kuratiert von HAMMANN & VON MIER und Simone Kessler


_______________________________________________________________________________________________



SO YOU THINK YOU CAN TELL HEAVEN FROM HELL
Kuratiert von Konstantin Lannert,
Mariannenstr.31, Berlin

http://southinkucan.tumblr.com


_______________________________________________________________________________________________



Groupshow: Ioan Grosu,Sarah Lehnerer, Bernhard Rappold, Johannes Tassilo Walter

Teil I: Fehrbellinerstr. 51, Berlin, Juli 2013
Teil II:Turmburggasse 1/14, Wien. September 2013
Kuratiert von Ludmilla Lenzes und Ann-Kathrin Strecker


_______________________________________________________________________________________________



FUZZY FUTURE (solo)
Prince of Wales
München

http://www.princeofwales.de


_______________________________________________________________________________________________



Editionen
Prince of Wales
München

http://www.princeofwales.de


_______________________________________________________________________________________________



HARTE GEFÜHLE
Silver Shed Gallery
New York

Eva Alter, Monika Baer, Mathieu Bessey, Christiane Blattmann, André Butzer, Nadja Frank, Dieter Froese, Axel Gerber, Timo Hansen, Thilo Heinzmann, Kay Hines, Maja Körner, Antonia Krefeld, Sarah Lehnerer, Leo Lences, Christina Lenschow, Florian Mahro, Jannis Marwitz, Jonathan Mertz, Roberto Orth, Simon Reutlinger, Anselm Reyle, Christian Rothmaler, Thomas Scheibitz, Philipp Schwalb, Dirk Skreber, Aleen Solari, Olaf Wolters, Ulrich Wulff

Zu sehen sin Arbeiten auf Papier!
You will see works on paper!

A show of drawings by German artists.

Organized by Die Reliktion
Supported by Karl H. Ditze Stiftung

Reception:
Friday, April 2, 2010
7-9pm

http://www.thesilvershed.org


Sarah Lehnerer  


Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München
ab 2009. Klasse Huber.

Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 03.01.2017.


E-Mail an Sarah Lehnerer

Ein Bild oder Video
von Sarah Lehnerer zu Facebook hinzufügen >>






Flachware.de durchsuchen:


Zurück zur Übersicht:
Aktuellste Profile zuerst anzeigen


Stichwortsuche:
Malerei  Installation  Fotografie  Sonstiges





 


Nachricht senden an Sarah Lehnerer:





 

Startseite | zurück nach oben | über Flachware.de Login / Seite bearbeiten